Vysoký kámen (Hoher Stein)

Naturreservat

Katastralgebiet : Klení

Fläche : 3,21 ha, Schutzzone 22,92 ha
Höhe über dem Meeresspiegel : 810 – 865 m
Erklärt : 1995

Vysoký kámen, Naturreservat   Vysoký kámen, Naturreservat   Vysoký kámen, Naturreservat

Das Schutzgebiet besteht aus einem Mischwald am östlichen Schutthang des Hügels Vysoký kámen (Hoher Stein 865 m), 1,2 km südwestlich von der Gemeinde Klení entfernt. Der Grund für den Schutz sind natürliche Bestände der Blumen-Buchenwälder mit charakteristischer Artenzusammensetzung am Schutthang, repräsentative Beispiele der periglazialen Modellierung des Terrains, Nistorte des Uhus.

Der Gesteinsuntergrund besteht aus mittelgroßkörnigem porphyrischem biotitischem Granit vom Weinsberger Typ (moldanubischer Pluton). Auf den Gipfeln befinden sich zahlreiche Felsgebilde (Frostblöcke, isolierte Felsen – Tore, Felsmauern, durch Solifluktion zerstreuter Gesteinsschutt), die die periglaziale Modellierung des Terrains beweisen.

Vysoký kámen, Naturreservat   Vysoký kámen, Naturreservat

Im Reservat ist der natürliche Bestand vom Farntyp der phytozönologisch unabgegrenzten Blumen-Buchenwälder (Eu-Fagenion) (Alter von 120 – 140 Jahren), die potenziell den Buchenwäldern mit der Weißen Zahnwurz (Dentario enneaphylli-Fagetum) entsprechen und sich stellenweise den Schwingel-Buchenwäldern (Festuco altissimae-Fagetum) nähern. In der Baumschicht überwiegt im Ganzen die Rotbuche (Fagus sylvatica), häufig ist die Gemeine Fichte (Picea abies) beigemischt und zerstreut ist hier die Edel-Tanne (Abies alba). Im Strauchunterwuchs kommen sporadisch junge Buchen und der Rote Holunder (Sambucus racemosa) vor. In der Krautschicht überwiegen die für submontane und montane Schuttwälder typischen Arten, insbesondere Ausdauerndes Bingelkraut (Mercurialis perennis), Moschuskraut (Adoxa moschatellina), Breitblättriger Dornfarn (Dryopteris dilatata), von den für die Buchenwälder und andere Typen mesophiler Wälder charakteristischen Arten kommen weiter der Eichenfarn (Gymnocarpium dryopteris), das Flattergras (Milium effusum), die Vierblättrige Einbeere (Paris quadrifolia), das Christophkraut (Actaea spicata), die Hain-Sternmiere (Stellaria nemorum), der Hasenlattich (Prenanthes purpurea), Waldmeister (Galium odoratum) vor. Auf schattigen Wänden der Felsgebilde ist die Pflanzengesellschaft der Artengruppe Hypno-Polypodion vulgaris mit dem Gemeinen Tüpfelfarn (Polypodium vulgare) entwickelt. In der breiten Schutzzone befinden sich halbnatürliche bis kultivierte Bestände mit gesamtem Übergewicht der Fichte, beigemischt sind die Buche, Gemeine Kiefer (Pinus sylvestris) und die Lärche (Larix decidua) und zerstreut kommen die Edel-Tanne und Hänge-Birke (Betula pendula) auf den Standorten der ursprünglichen Blumen-Buchenwälder vor. Hinsichtlich der hohen Eingliederung der Baumschicht ist der Krautunterwuchs aktuell sehr verarmt, aber lokal sind in ihm die meisten für die Buchenwälder charakteristischen Arten zu finden.

Vysoký kámen, Naturreservat   Vysoký kámen, Naturreservat

Es lebt hier die Bergart der Schnecke – Scharfgerippte Schließmundschnecke (Clausilia cruciata). Im Gebiet des Naturreservats werden über 160 Arten Schmetterlinge angeführt. Bedeutender Bioindikator ist zum Beispiel der Schwarzeck-Zahnspinner (Drymonia obliterata), der für Buchenwälder charakteristisch ist, eine ähnliche Bionomie hat die Spannraupe Fagivorina arenaria. Der schwarz-weiße Spanner (Thera albonigrata) ist an Berg-Tannenwälder gebunden. Von den Nachtfaltern sind hier Cerastis leucographa (lokale Art der Heiden und Waldränder) und Brachionycha nubeculosa (Art der feuchten Waldtäler) am interessantesten. Das Reservat ist ein traditioneller Nistort des Uhus (Bubo bubo).
L: Jaroš (1984)

Durch das Reservat führt über den Gipfel des Berges Vysoký kámen der rot markierte Wanderweg.

Weitere Informationen :
Charakteristik der natürlichen Verhältnisse in der Region Èeský Krumlov
Nationalnaturreservationen der Region Èeský Krumlov
Nationalnaturdenkmäler der Region Èeský Krumlov
Naturdenkmäler der Region Èeský Krumlov
Naturreservationen der Region Èeský Krumlov
Naturparks
Kleinflächige Schutzgebiete
Gebietsnaturschutz in der Region Èeský Krumlov

 

 

Dieses Dokument wurde unter der Finanziellen Unterstützung der Europäischen Union geschaffen. Die Bemerkungen, die in diesem Dokument eingeführt sind, sind Bemerkungen von Assoziation "Šípek", und auf keinen Fall können sie als offizielle Bemerkungen der Europäischen Union betrachtet werden.



© Sdružení Oficiálního informaèního systému Èeský Krumlov, 2002
Besucherzahl dieser Seite seit 11. Oktober : TOPlist 0

Èeská verze