Keramisches Modell von Èeský Krumlov
 

Das keramische Modell des historischen Zentrums von Èeský Krumlov ist das einzigartige Exponat des Bezirksheimatmuseums in Èeský Krumlov. Die Idee, dieses Modell anzufertigen, entstand in der Hälfte der 70. Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Autoren des Modells, der ehemalige Denkmalpfleger von Èeský Krumlov Dipl.-Ing. arch. Petr Pešek und seine Frau, Keramikerin Jana Pešková, entschieden sich, die einzigartige urbanistisch-architektonische Gestalt der Stadt in der idealen Form aus der Zeit um das Jahr 1800 und im ungewöhnlich großen Maßstab 1:200 zu gestalten. Die Grenzen des modellierten Gebietes waren mit der Abgrenzung des städtischen Denkmalreservates identisch.

Die Autoren arbeiteten an ihrem Werk fast acht Jahre lang. Für die Arbeit haben sie einen ungewöhnlichen und komplizierten Weg gewählt. Sie haben das Modell aus dem gebrannten Ton angefertigt, der größte Teil der Objekte wurde mit den Kalkanstrichen koloriert, als Zusatzmaterialien verwendeten sie den Glassplitt (für die Darstellung des Flusses Vltava), Metall (Türmchen) und das Holz (z. B. für die Modelle der Brücken).

Keramisches Modell von Èeský Krumlov, Exposition des Bezirksheimatmuseums, foto:  Libor Sváèek

Sowohl das Modell aus Ton als auch die benutzten Technologien sind einmalig. Die Grundregel der keramischen Arbeit dienten in diesem Fall nur als Sprungbrett für die Lösung der ganzen Reihe der einzelnen, kleineren und größeren Probleme. Es war notwendig, die Tücken und schlechte Eigenschaften der benutzten Materialien zu überwinden und im Gegenteil, alle Vorteile der Materialien auszunutzen. Das alles angesichts des verlangten exakten Wertes des Modells: von der Einhaltung des gewählten Maßstabes bis zur Darstellung der wesentlichen Details.

Heute ist das keramische Modell von Èeský Krumlov eines der dominanten Exponate des Museums. Es stellt eine Fläche von 56 ha mit achthundert Objekten, Häusern und Häuschen, Stadtmauern und Toren, Türmen, mit großen und kleinen Brücken, mit Bächen und dem Fluß Vltava dar. Das ganze Modell ist in keramische Quadratblöcke geteilt. Jeder von denen stellt die Fläche von einem Hektar dar.

Das Modell entstand aufgrund des Studiums der Archivdokumente, Pläne, Skizzen, alten Gemälde, graphischen Blätter und historischen Fotos. Weitere Angaben fanden die Autoren direkt im Terrain, sie mußten sich verschiedene stille Stadtwinkel, Höfe, Söllern und Dachböden mit Fotoapparat, Maßband und einem Block ansehen.

Der erste modellierte Teil der Stadt war das Tor Budìjovická brána und dessen gegliederte Umgebung. In diesem Block ist es notwendig gewesen, die Gebäude, den Fluß, den Bach, den Felsen und den freien Raum hinter den Grenze des Schutzgebietes zu modellieren. Dieser Teil bedeutete eine Prüfung des Materials, seiner Eigenschaften und aller Prozesse, die mit dem Anfertigungsverfahren verbunden waren. Den schönsten und auch mühsamsten Teil des Models bilden die Blöcke mit den Objekten der Burg und des Schlosses. Die Arbeit an diesen Blöcken dauerte einundeinhalb Jahre. Die letzten angefertigten Teile des Modells waren die Teile des Schloßgartens mit dem Lustschlößchen Bellarie, die die Autoren in das ganze Modell am Ende des Jahres 1984 installiert haben.

Keramisches Modell von Èeský Krumlov, Exposition des Bezirksheimatmuseums in Èeský Krumlov, Detail

Man muß darauf aufmerksam machen, daß das Modell bei der Eröffnung des Museums nach der Rekonstruktion im Jahre 1980 nur zu einem Drittel installiert worden war. Jedes Jahr wuchsen auf dem Ausstellungspodium die neu modellierten Blöcke an. Die Autoren des Modells hatten also die Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Arbeit mit den Reaktionen der Besucher zu konfrontieren, die von Anfang an ihre Bewunderung, Anerkennung und ihren Lob nicht verbargen. Sehr wichtig war auch die positive Reaktion der Fachleute - Denkmalpfleger, Historiker und Urbanisten. Das komplette Modell erblickten die Besucher des Museums erstmals am Anfang des Jahres 1985.

Weitere Informationen :
Kultur und Gesellschaft in der Stadt Èeský Krumlov
Touristische Merkwürdigkeiten in der Stadt Èeský Krumlov
Service für Touristen in der Stadt Èeský Krumlov
Service für Touristen in der Region Èeský Krumlov

 



© Sdružení Oficiálního informaèního systému Èeský Krumlov, 1999
Besucherzahl dieser Seite seit 13. November 1998 : TOPlist 0

Èeská verzeEnglish version